Freitag, 14. April 2017

Landliebe Buttermilch


Als ich fünf neue verschiedene Sorten von der Landliebe Buttermilch bekommen habe, war ich echt begeistert, weil ich ein riesiger Fan von solchen Produkten bin. Eigentlich konnte ich nicht augenblicklich entscheiden, welche ich als Erste ausprobieren soll. Deswegen fing ich mit Natur Buttermilch an um einen großen Unterschied zu den fruchtigen Richtungen zu entdecken. Dieser Unterschied ist mehr als drastisch und leider ist nicht immer beeindruckend, aber gehen wir jetzt Schritt bei Schritt.

Das Gemeine und sehr positive, was alle Sorten von der Landliebe Buttermilch haben, ist eine sehr unglaublich leichte, cremige und nicht klumpige Textur. Die Buttermilch lässt sich einfach trinken und schenkt einen vollen Trinkgenuss, besonderes kalt. Die handliche Flasche hat mich total überzeugt. Für unterwegs, für zuhause, das macht nichts, die Flasche ist einfach praktisch, zuverlässig und stabil, sitzt sehr bequem in der Hand und hat die richtige Größe um ein perfekter „Snack“ zu sein oder um den Hunger zwischendurch zu reduzieren.


Die Geschmacksrichtungen von der Landliebe Buttermilch geben mir ein Doppeleindruck.

„Natur“ pur Geschmack ohne gar keine Sauerkeit, sehr leicht, extrem lecker und absolut erfrischend. Man kann sie nie genug haben. Mein absoluter Favorit.

„Aprikose“ hat mich am meisten positiv überrascht. Diese Sorte schmeckt so natürlich, dass man ständig kleine Stückchen Aprikose im Getränk zu finden versucht. Unglaublich lecker und sommerlich. Pur Genuss!

„Zitrone“ – frisch, lecker und … säuerlich. Für mich leider zu säuerlich. Weder meine Zähne noch mein Magen können solche Säure ertragen. Vielleicht ist diese Geschmackrichtung einfach nicht mein Ding, aber für jemanden wer echte Zitrone genießt, denke ich, kann diese Buttermilch ein Vergnügen bringen, besonderes an heißen Tagen.

„Kirsche“ ist meine größte Enttäuschung. Wenn ich fruchtige Milchprodukte kaufe, ist Kirche immer meine erste Wahl, darum bin ich so insbesondere in diesem Produkt enttäuscht. Diese Buttermilch schmeckt unglaublich künstlich, außerdem ist der Geschmack zu stark und unangenehm. Daumen runter…

„Erdbeere“ – um ehrlich zu sein, fast der ganze Inhalt ist in den Müll gelandet. Man hat dieses Gefühl, dass diese Buttermilch aus faulen Erdbeeren ausgeführt ist. Der Geschmack ist fies und absolut unerträglich. Das ist nicht nur meine Meinung, auch vier andere Leute stimmen meinen Eindruck zu. „Erdbeere“ -  komplett Flop!

Preis steht ab 0,89 Euro pro 350 g Flasche.


Viel Spaß,
Juls